Jobmesse mit 40 Ausstellern und zahlreichen Schülern in der Bitburger Stadthalle

Jobinitiative Eifel : Chefs raten Schülern, viele Praktika zu machen

Bei der Job-Initiative Eifel sind Schüler begehrte Gesprächspartner für die 40 Aussteller in der Bitburger Stadthalle.

Es geht um Satellitenkommunikation, und das finden Bastian Grüber aus Meckel und David Messerich  aus Rittersdorf interessant. Auf dem Vorplatz der Bitburger Stadthalle erklärt Stabsgefreiter Benjamin Franke vom Informationstechnikbataillon Gerolstein den beiden Schülern der St.-Matthias-Schule  die komplizierte Technik. Die  beiden 14-Jährigen stellen kluge Fragen. Typisches  Jungenthema, oder?   Später kommen allerdings auch viele Mädchen an die Infostände der Bundeswehr.

In der Stadthalle hat sich Luma Melissa Sena-Braga schon ausführlich bei der Kreissparkasse informiert.  Die 14-Jährige aus Echternach, die die Realschule in Irrel besucht, kann sich gut vorstellen, in einer Bank zu arbeiten.  Auch Lea Dondelinger aus Lahr und Ciara Habscheid aus Gentingen gehen zur Realschule  in Irrel. Die beiden 14-Jährigen informieren sich am Stand von Dominik Kaschube von der Becher GmbH &Co KG Bitburg zum Thema Ausbildung.

Das interessante Video der Firma Feluwa hat Jonas Turmann aus Mettterich und Fabian Denter aus Irrel zum Stand von Ralf Goebel gelotst. Der Personalleiter erklärt den beiden Schülern des Willibrord-Gymnasiums die beruflichen Möglichkeiten, die die Pumpen-GmbH bietet. Goebel hat schon mehrere interessierte Schüler an seinem Stand beraten.

Auch die Polizei hat hier bereits viele Kontakte zu den jungen Gästen der Job-Messe geknüpft.  Manuel Müller, Einstellungsberater beim  Polizeipräsidium Trier ist, in das Gespräch mit Annabel Raetz aus Neidenbach und Lara Eisenberg aus Nattenheim vertieft. Müller glaubt, dass eine der beiden schon richtig Interesse am Polizeiberuf gezeigt habe. Seine Kollegin Anna Simon, Polizeikommissar-Anwärterin bei der Polizeiinspektion Bitburg,  liefert am Stand Information zum Studium. Sie hat am ersten Tag der Jobbörse auch schon viele Fragen beantwortet.

„Es ist tatsächlich viel Betrieb am Stand – in erster Linie kommen Mädchen zu uns“, sagt auch Lucia Dagiannopoulos vom Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier. Sie unterhält sich gerade mit den zwei medizinisch interessierten Schülerinnen Lea Moll  aus Nattenheim und Leonie Loges aus Rittersdorf. Beim Schwesternverband informieren sich derweil Franziska Olk aus Röhl, die sich auch für Medizin interessiert,  zusammen mit Chantal Rings aus Ehlenz, die sich „so durchstöbert durchs Angebot“, wie sie sagt.

„Ich rate den Schülern, so viele Praktika wie möglich zu machen“, sagt Frank Bermes, Geschäftsführer der Alpha-Bau. Die müssen Betriebe und Einrichtungen auch ermöglichen. Er spricht gerade mit Christoph Roth aus Dahlem und Leon Wolf aus Malbergweich und betont, dass er qualifizierte Leute  brauche.  „Personal ist eine der wichtigsten  Aufgaben der nächsten Jahre“, betont Bermes.  Das sieht auch Tobias Schütz so, der Inhaber der Firma Wagner in Holsthum  sucht händeringend nach einem Auszubildenden für Heizung, Lüftung, Sanitär. Gerade hat er drei Jungs mit Info-Material und Visitenkarten versorgt und auch einige interessante Gespräche geführt. Und er betont: „Bei unserer Firma ist auch ein kurzfristiger Einstieg möglich!“

Annabel Raetz und Lara Eisenberg sprechen mit Manuel Müller über Berufsmöglichkeiten bei der Polizei. Foto: TV/Maria Adrian
Moderator Stefan Bohl begrüßt bei der Talk-Runde Christian Schmidt, Angelika Thielen, Thomas Roth, Lars Messerich und Johannes Habscheid (von links). . Foto: TV/Maria Adrian
Lucia Dagiannopoulos informiert die  Schülerinnen des Willibrord-Gymnasiums, Leonie Loges und Lea Moll. Foto: TV/Maria Adrian

Zur Jobinitiative Eifel gehört auch  am Abend des ersten Tages  die „Bitburger Runde“  – der Arbeitgeber-Abend in der Bit-Lounge. Angelika Thielen  von der Bitburger Braugruppe und Moderator Stefan Bohl eröffnen die Runde. Dann spricht TV-Chefredakteur Thomas Roth über „ Schneller, lauter, bunter – Die Medienwelt im Wandel. Wie reagiert der Trierische Volksfreund?“ An den Vortrag schließt sich  eine Talkrunde an mit  Angelika Thielen, Johannes Habscheid von der Volksbank Eifel eG, Lars Messerich, vom Modehaus Messerich und Vorsitzender des Gewerbevereins Bitburg, Christian Schmidt (RPR) und Thomas Roth. Moderator ist Stefan Bohl. Zum Ausklang gibt es laut Programm  „lockere Thekengespräche“.

Mehr von Volksfreund