Jugendwehren ohne Grenzen

Neuerburg. Mehr als 40 Mitglieder der Jugendfeuerwehren, deren Warte, Betreuer aus sieben Jugendfeuerwehren aus der Verbandsgemeinde Neuerburg und zwei "Sanitätsdienst-Gruppen" der Grund- und Hauptschule Mettendorf haben in Mettendorf am "Spiel ohne Grenzen" teilgenommen.

Gesamtsieger wurde die Jugendfeuerwehr Kruchten mit 672 Punkten. Den zweiten Platz belegte die "DRK Gruppe I" mit 543 Punkten vor den Jugendfeuerwehren Mettendorf, Rodershausen/Dauwelshausen, der "DRK Gruppe II" und den Jugendfeuerwehren aus Nusbaum, Karlshausen/Scheitenkorb und Neuerburg. Wehrleiter Alfred Thome überreichte jeder Mannschaft einen Geldpreis als Gewinn. Jugendfeuerwehr-Wart Leo Schuh bedankte sich bei allen Jugendwarten, Wehrführern und Helfern der Veranstaltung sowie bei Rektor Begon von der Grund- und Hauptschule Mettendorf für die Bereitstellung des Schulgeländes und dem Hausmeister der Grund- und Hauptschule, Johann Ludwig, für die Unterstützung bei der Organisation. (red)/Foto: privat