Junger Fahrer stirbt bei Unfall in der Nähe von Spielmannsholz

Junger Fahrer stirbt bei Unfall in der Nähe von Spielmannsholz

Bei einem schweren Verkehrsunfall am frühen Mittwochmorgen ist ein 18 Jahre alter Autofahrer aus der Verbandsgemeinde Prüm ums Leben gekommen. Sein Auto war bei Spielmannsholz mit einem Bagger kollidiert.

Spielmannsholz. Tödlicher Unfall am Mittwoch im Islek: Gegen 6 Uhr war ein 18-jähriger Autofahrer mit seinem Audi auf der Landesstraße 9, von Winterspelt und Heckhuscheid kommend, in Richtung Üttfeld unterwegs. Der junge Mann war laut Auskunft der Polizei-Inspektion Prüm auf dem Weg zur Arbeit.
Am Ortseingang von Spielmannsholz sei sein Wagen ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Straße geraten und über den Fahrbahnrand gerutscht. Nach dem Gegenlenken sei dann das Auto nach links quer über die Straße gedriftet, von dort auf eine Wiese geschleudert und anschließend gegen einen weit neben der Fahrbahn abgestellten Bagger gestoßen.
Der Wagen kollidierte auf der Fahrerseite mit dem Baufahrzeug. Dabei wurde der junge Mann eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er an der Unfallstelle starb, die Sanitäter vom DRK Arzfeld und der Notarzt aus Prüm konnten nichts mehr für ihn tun.
Am Unfallwagen entstand Totalschaden. Die Feuerwehren aus Bleialf, Kesfeld und Winterspelt und die Straßenmeisterei Arzfeld sicherten die Unfallstelle, sperrten die L 9 für die Dauer der Bergungsarbeiten und richteten eine Umleitung ein. Die Sperrung dauerte bis etwa 8 Uhr. fpl

Mehr von Volksfreund