Junges Trio begeistert mit Schumann und Beethoven

Malberg · Die Mozartwochen Eifel sind auf der Zielgeraden. Bevor sie mit zwei Konzerten ihren Abschluss finden, gab es im Schloss Malberg Meisterliches vom Yoon Klaviertrio.

 Drei Meisterinnen ihres Fachs: die Musikerinnen des Yoon Klaviertrios. Foto: Schuler/Mozartwochen Eifel

Drei Meisterinnen ihres Fachs: die Musikerinnen des Yoon Klaviertrios. Foto: Schuler/Mozartwochen Eifel

Foto: (e_eifel )

Malberg. Musik verbindet die Welt: Das konnte man beim Konzert des Yoon Klaviertrios im Schloss Malberg feststellen. Die südkoreanischen Schwestern Ya Hee Yoon (31, Violoncello) und Seo Jin Yoon (30, Klavier) sowie die Finnin Sini Simonen (29, Violine) gaben bei den Mozartwochen Eifel eine meisterliche Visitenkarte ab. Auf dem Programm standen Mozarts Klaviertrio B-Dur KV 502, wo es schon nach dem Allegretto erste Bravorufe gab. Vor allem Seo Jins Klavierspiel begeisterte die Gäste. Sie verzauberte auch bei Beethovens Klaviertrio D-Dur op. 70 Nr. 1 mit dem Namen "Geistertrio" die Zuhörer. Dann erwärmten die drei jungen Damen mit Schuberts Klaviertrio B-Dur op. 99 D 898 die Herzen der Gäste.
Die drei letzten Konzerte gestalten die Bergischen Symphoniker mit Claus Kanngiesser (Violoncello) unter Leitung von Dirigent Georg Mais. Termine: Donnerstag, 26. November, 20 Uhr, Cube 521, Marnach/Luxemburg; Freitag, 27. November, 20 Uhr, Forum Daun; Samstag, 28. November, 20 Uhr, Stadthalle Bitburg. Das Programm: Mozarts Ouvertüre "Die Hochzeit des Figaro" KV 492, das Violoncellokonzert a moll von Schumann und Dvor{breve}áks Sinfonie Nr. 9 e moll op. 95 "Aus der neuen Welt". red
Tickets gibt es unter <%LINK auto="true" href="http://www.mozartwochen-eifel.de" text="www.mozartwochen-eifel.de" class="more"%> , unter der Hotline 0651/9790777 sowie an der Abendkasse.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort