1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Junk ist erster Bürgermeister der neuen VG Bitburger Land

Junk ist erster Bürgermeister der neuen VG Bitburger Land

Er ist kein Mann großer Worte. Josef Junk mag es einfach und klar. Nach seiner Amtseinführung zum ersten Bürgermeister der neuen Verbandsgemeinde Bitburger Land trinkt er erstmal einen Schnaps, Nellches Birne. Gesprächsstoff gibt es unter den 200 Festgästen reichlich.

Da könnte zusammen wachsen, was zusammen gehört. Zumindest klappt es schon ganz gut beim Zusammenstehen, reden und trinken. Von dem ganzen Hickhack und Heckmeck rund um das Tauziehen um die ungeliebte Kommunalreform war in Meckel bei der feierlichen Amtseinführung des ersten Bürgermeisters der neuen Verbandsgemeinde Bitburger Land jdenfalls nichts mehr zu spüren. Josef Junk begrüßte rund 200 Amtskollegen, Behördenleiter, Mitarbeiter, Schulleiter und Freunde im Gasthaus Herrig. Die Stimmung war gelöst. Extra: Zitate aus den Festreden

"Das Verbandsgemeinde-Schiff Bitburger Land hat einen neuen Steuermann. Oder sollten wir sagen: der Steuermann hat ein neues Schiff? Denn genau genommen ist uns dieser Steuermann kein Unbekannter, sondern ein vertrauter und bewährter Kapitän." Landrat Joachim Streit

"Als die Verwaltung mir die Liste gegeben hat mit all den Gästen, die für diesen Festakt geladen sind, habe ich mir gedacht: Wir bekommst Du es nur hin, alle zu begrüßen." Klaus Schnarrbach (Beigeordneter und Leiter der Urwahl)

"Wir wünschen, dass Josef Junk regelmäßig unsere Ratssitzungen besucht. Von allen 72 Ortsgemeinden." Leo Maus, Hüttingen, dienstältester Ortsbürgermeister

"Der Team-Chef unserer neu formierten Mannschaft darf auf eine motivierte Truppe bauen." Rüdiger Otte (Personalratsvorsitzender) scho