K 4 bei Enzen im Visier

Bitburg/Enzen/Nusbaum. (scho) Dringenden Handlungsbedarf sieht die FWG-Fraktion im Verbandsgemeinderat Bitburg-Land bei der Kreisstraße zwischen Enzen und Nusbaum. Die K 4 sei in einem "sehr schlechtem" Zustand, sagt FWG-Vorsitzender Willi Fink, der beantragte, dass sich der VG-Rat des Themas annimmt.

Denn die K 4 sei für den Bus-Verkehr ins Biesdorfer Gymnasium und für die Pendlerströme nach Luxemburg von Bedeutung. Einstimmig beschloss der VG-Rat, einen Antrag an den Kreistag Bitburg-Prüm zu richten, damit die Straße ausgebaut wird - und zwar mit höchster Priorität. Ein gleichlautender Antrag wird soll auch der VG-Rat Neuerburg an den Kreis richten. Im Kreisstraßen-Bauprogramm 2009, das der Kreistag am Montag beschließt, kommt der K 4-Ausbau nicht vor. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Gerolstein hat zwar Schlaglöcher und Risse geflickt. Das macht der LBM aber nur bei Straßen, die in den kommenden zwei Jahren nicht ausgebaut werden.

Mehr von Volksfreund