K 74 bei Ließem wieder frei

Bauarbeiten sind schneller beendet als gedacht : K 74 bei Ließem wieder frei

Die Bauarbeiten an der Kreisstraße 74 bei Ließem (Bitburger Land) sind überraschend früher beendet worden als geplant.

Zunächst hatte der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Gerolstein mitgeteilt, dass die Erneuerung der Talstraße sich voraussichtlich bis zum 31. August ziehen wird (der TV berichtete). Nun verkündet die Behörde: Die Vollsperrung der Strecke zwischen Ließem und der Einmündung in die L 12 wurde aufgehoben. Das heißt: Wer von Rittersdorf nach Ließem unterwegs ist, hat wieder freie Fahrt.

Warum es schneller ging als geplant, kann ein Sprecher des LBM am Dienstagabend nicht sagen. Auf Anfrage des TV kann er sich den frühen Abschluss der Bauarbeiten nur so erklären: „Vielleicht lief wegen des guten Wetters einfach alles wie am Schnürchen.“

Die Firma Köppen Bau hat das 1,7 Kilometer lange Stück der K74 saniert. Autofahrer rollen jetzt über eine 14 Zentimer dicke neue Asphaltschicht. Was sie nicht sehen können: Die Entwässerungskanäle wurden ebenfalls erneuert. Wirtschaftswege und Zufahrten wurden an die neue Fahrbahnhöhe angeglichen. Kostenpunkt für den Eifelkreis Bitburg-Prüm: rund 489 000 Euro.

Mehr von Volksfreund