1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kabarett, Literatur, Musik: Heimatabend in Sellerich

Kabarett, Literatur, Musik: Heimatabend in Sellerich

Der Geschichtsverein Prümer Land lädt zum ersten Abend in seiner neuen Reihe ein - mit Ute Bales, Sylvia Nels und Jupp Hammerschmidt.

 Jupp Hammerschmidt.
Jupp Hammerschmidt. Foto: (e_pruem )
 Sylvia Nels. Fotos (3): Veranstalter
Sylvia Nels. Fotos (3): Veranstalter Foto: (e_pruem )

Sellerich Mit dem Heimatabend über die Dörfer: Der Geschichtsverein Prümer Land präsentiert eine neue Reihe. Premiere ist im Gemeindehaus von Sellerich: am Samstag, 9. September, 19 Uhr. Auf der Bühne: lauter Eifeler oder Eifel-Verbundene, nämlich Schriftstellerin Ute Bales, Musikerin Sylvia Nels und Kabarettist Jupp Hammerschmidt.
Beim Heimatabend, so das Prinzip, "stellen Kulturschaffende unterschiedlicher Richtungen zunächst in ihrem Metier die Eifel dar", sagt Volker Blindert, der Vorsitzende des Geschichtsvereins. "Anschließend gibt es jeweils ein kleines, unterhaltsames Gespräch über die Eifel und zur Person mit dem jeweiligen Künstler." Die Reihe soll, wenigstens einmal im Jahr, mit immer neuen Akteuren quer durchs Prümer Land ausgerichtet werden.
Noch mehr auf die Dörfer gehen: "Das war auch eines der Motive, eine neue Veranstaltungsreihe zu entwickeln, die in diversen Orten angeboten werden kann", sagt Blindert. Sorge, dass dem Verein die Akteure ausgehen könnten, hat er keine: "Es gibt einen großen Pool an Künstlern: Schriftsteller, Kabarettisten, Musiker, um nur einige Beispiele zu nennen." Dabei plane man, die Abende immer so zusammenzustellen, "dass auch sehr unterschiedliche Künstler aus unterschiedlichen Genres jeweils vertreten sind. Auch historische Themen sind immer möglich im Rahmen der Reihe."
Bei der Premiere liest Ute Bales aus ihren Werken über die Eifel: Die Schriftstellerin stammt aus Borler in der Vulkaneifel und wuchs in Gerolstein auf. Sie verfasste bisher sechs Bücher, darunter einen Roman über den Eifeler Dichter Peter Zirbes und "Unter dem großen Himmel" über den Maler Pitt Kreuzberg. Sylvia Nels aus Rittersdorf ist seit Jahren in der Region bekannt für ihre Lieder im Südeifeler Dialekt - sie veröffentlichte eine Reihe von CDs, kooperierte mit anderen Künstlern und tritt immer wieder auch im Fernsehen auf.
Jupp Hammerschmidt, in Höfen geboren, lebt heute in Aachen. In der Region bekannt wurde er durch zahlreiche gemeinsame Auftritte mit seinem Kollegen Hubert vom Venn, seit einigen Jahren ist er meist solo unterwegs. Hammerschmidt ist unter anderem auch Autor fürs Fernsehen und verfasste eine Reihe von Büchern.
Alle drei Künstler stellen sich im Anschluss an ihre Auftritte dem Gespräch. "Auf diese Art und Weise wird unsere gute alte Heimat, die Eifel, aus ganz verschiedenen Positionen dargestellt und näher hinterleuchtet", sagt Volker Blindert.
Termin: Samstag, 9. September, 19 Uhr, im Gemeindehaus Sellerich. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.gvpl.de" text="www.gvpl.de" class="more"%>