Kaiser Lothar gewinnt

Der neue Name ist fast auch der alte: Die Prümer Realschule plus wird künftig Kaiser-Lothar-Realschule plus heißen. Der Kreistag in Bitburg entschied sich für den Vorschlag der Prümer Schüler.

Prüm/Bitburg. Kaiser-Lothar-Realschule plus: So heißt die Prümer Einrichtung von jetzt an, einstimmig beschlossen vom Kreistag am Montag dieser Woche in Bitburg. Die Fraktionen folgten damit dem Vorschlag der Prümer Schüler: Sie hatten in jeder Klasse der Schule, die vor vier Jahren mit der früheren Wandalbert-Hauptschule zusammengelegt worden war, über den Namen abgestimmt. Und der ist nun eben auch der alte - wie vor der Schulfusion. Die Lehrer hatten einen anderen Vorschlag eingereicht: Karolingerschule. "Der Kreistag ist dem Schülervotum gefolgt", sagt Konrektor Thomas Lauxen. Außerdem - die Stadt heiße ja nun schon Karolingerstadt, habe eine Karolingerhalle - "man kann das ja auch überstrapazieren". Und als wäre es so geplant gewesen, sitzen derzeit nachmittags einige der Prümer Plus-Realschüler an einem großen Bild, das den Kaiser - in der modernen, sonnenbebrillten Variante - rittlings in der Abteistadt zeigt. Das Bild entsteht unter der Anleitung des Prümer Malers Rüdiger Houba. Und die jungen Künstler freuen sich, dass ihr Namensvorschlag für die Schule das Rennen gemacht hat: Denn Kaiser Lothar - "den Namen", sagt Tabea Haas (13 Jahre) "hat ja sonst keiner". Lauxen bestätigt das: "Es gibt tatsächlich keine andere Schule in Deutschland, die so heißt." fpl