Kampfmittelortung macht Entdeckung

Stadtgeschehen : Kampfmittelortung macht in Bitburg Entdeckung

Bei der Untersuchung einer Kampfmittelortungs-Firma auf dem Bitburger Platz „Am Markt“ sind „einige Störeinflüsse im Untergrund“ festgestellt worden. Dies teilte Rathaussprecher Werner Krämer auf TV-Anfrage mit.

Die Bereiche würden deshalb durch eine Spezialfirma freigelegt. Worum es sich bei den Funden handelt, könne man erst nach dieser Untersuchung sagen. Es könnten Metallteile sein, oder Kampfmittel. Ungewöhnlich wäre es nicht, wenn Sprengstoff gefunden werden würde. Der Kampfmittelräumdienst hat schon manchen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg in der Stadt ausgegraben.

Mehr von Volksfreund