1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kampfmittelräumdienst entschärft Fliegerbombe

Kampfmittelräumdienst entschärft Fliegerbombe

Ein Baggerführer ist auf einem Feld in der Nähe von Arzfeld-Hölzchen (Eifelkreis Bitburg-Prüm) auf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen. Der Kampfmittelräumdienst (KMRD) des Landes entschärfte die 50 Kilogramm schwere Bombe am Mittwochabend.

(fpl/red) Der Baggerführer entdeckte die Bombe am Mittwochmorgen. Weil in der Nähe keine Ortschaften oder Gehöfte liegen, sperrten die Feuerwehr Arzfeld und die Polizei Prüm für die Entschärfung um 18.30 Uhr lediglich einige Wirtschaftswege, die K 60 sowie die L 9 zwischen Lichtenborn-Faulenpuhl und Arzfeld-Hölzchen. Die Sprengstoff-Experten vom KMRD machten die Bombe in kurzer Zeit unschädlich, sodass die Sperrung nur wenige Minuten darauf bereits wieder aufgehoben werden konnte.