1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kandidaten für den Umweltpreis gesucht

Kandidaten für den Umweltpreis gesucht

Seit der Landkreis Bitburg-Prüm den Umweltpreis nicht mehr stiftet, verleiht der Kreisverband der Grünen die Auszeichnung. Doch dieses Jahr gibt es ein Problem: es mangelt an Kandidaten für den Preis.

Bitburg. (red) Der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen im Eifelkreis Bitburg-Prüm verleiht in diesem Jahr wieder den Umweltpreis. Damit sollen alle, die sich im Eifelkreis besonders für den Natur- und Umweltschutz engagieren, gewürdigt werden. Allerdings sind bisher erst zwei Kandidatenvorschläge beim Kreisverband der Grünen eingegangen. Die Grünen bitten daher um weitere Bewerbungen. Der Umweltpreis soll die Motivation fördern, sich um seine Umwelt zu kümmern. Außerdem sollen so die Projekte der Preisträger einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert, die auch auf mehrere Preisträger verteilt werden können. Zusätzlich werden die Prämierten zu einer dreitägigen Fahrt nach Berlin eingeladen. Dort besichtigen sie gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Ulrike Höfken den Deutschen Bundestag.

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury aus Mitgliedern des Kreisverbands der Grünen und Vertretern verschiedener Naturschutzverbände. Kandidatenvorschläge nimmt das Grünen-Büro an der Petersstraße 11 in Bitburg bis Freitag, 15. August, per E-Mail an mail@gruenekvbit.de entgegen.