| 13:03 Uhr

Katasteramt Prüm: Staatssekretärin Heike Raab kündigt Servicestelle an

FOTO: Christian Brunker
Prüm. Mit Spannung war der Besuch von Staatssekretärin Heike Raab im Prümer Katasteramt erwartet worden. Mehr als zweieinhalb Stunden lang sprach sie mit den Mitarbeitern, stellte sich ihren Fragen und erläuterte erneut die Gründe für die Schließung des Amtes. Unterdessen demonstrierten rund 60 Bürger aus dem Eifelkreis vor dem Gebäude.

(ch) Darunter waren auch Landrat Joachim Streit, die beiden VG-Bürgermeister aus Prüm und Arzfeld, Aloysius Söhngen und Andreas Kruppert, sowie Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinand.

Im Anschluss an das Gespräch mit den Mitarbeitern überreichte die Personalratsvorsitzende Gertrud Bayerschen der Staatssekretärin insgesamt 9532 Unterschriften für den Erhalt des Amts. Raab kündigte an, dass Gespräche darüber geführt werden sollen, in Prüm zumindest eine Servicestelle zu erhalten. Wie viele Mitarbeiter dort beschäftigt werden sollen, stehe noch nicht fest. Ansonsten wird es bei dem Zeitplan bleiben, dass das Amt formell zum 1. September 2012 geschlossen wird. In einem Zeitraum von zwei Jahren soll dann die Reform der Vermessungs- und Katasterämter abgeschlossen sein.