1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Katholische Kindertagesstätte St. Salvator Prüm überrascht Bürgermeister

Brauchtum : Überraschender Besuch beim Bürgermeister der Verbandsgemeinde Prüm

(red) Die Kinder der „Bärengruppe“ der Katholischen Kindertagesstätte St. Salvator Prüm überraschten anlässlich des Martinstages den Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Prüm, Aloysius Söhngen, vor der VG-Verwaltung mit einem Besuch.

Zwar sind im Corona-Jahr die Martinszüge ausgefallen, die kleinen Gäste kamen aber trotzdem in gebührend voradventlicher Stimmung bei Söhngen vorbei – ins Rathaus konnten die Kleinen zwar nicht, der Hausherr begrüßte die jungen Besucher aber auch gerne vor dem VG-Rathaus.

Mit den Erzieherinnen Annemie Gompelmann, Steffi Gompelmann und Aikija Dima brachten sie dem Bürgermeister, stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung, eine gebastelte Laterne mit – ein Licht der Hoffnung und der Freude.

Die Kinder erzählten auf ihre Art und Weise Söhngen anschaulich die Martinsgeschichte und betonten dabei, dass auch sie wie St.-Martin teilen möchten. Mit dem Licht solle es überall hell werden, so der einhellige Wunsch der Kinder.

Bürgermeister Söhngen freute sich über diese schöne Geste und die gebastelte Laterne und dankte den Kindern und den Erzieherinnen. Er versprach, dass dieses Licht gerade in dieser schwierigen Zeit sein Büro erhellen wird.