Kaufen bis die Geister kommen

BITBURG. (red) Zwischen Schwedenfeuer und Geisterlicht: Mehr Geschäfte als beim Auftakt im vergangenen Jahr werden sich an der zweiten Bitburger Halloween-Shopping-Nacht beteiligen. Neben der Fußgängerzone wird auch die Trierer Straße einbezogen.

Am Freitag, 31. Oktober, wird es nun den zweiten Halloween-Shopping-Abend in Bitburg geben. Nicht nur die Fußgängerzone, sondern auch die Trierer Straße wird in das Einkaufsspektakel einbezogen. Richtig los geht es um 18 Uhr, alle Läden sind bis 20 Uhr geöffnet. Zudem gibt es Halloween-Punsch, Glühwein, kostenlose Berliner für Kinder und Schwedenfeuer. Diese großen, gekerbten Holzstücke, die mit Sägemehl gefüllt sind, sollen zusammen mit der im vergangenen Jahr erprobten "Geisterbeleuchtung”, die die Straßen in orangefarbenes Licht taucht, Halloween-Atmosphäre verbreiten. Musikalisch wird der Abend von den Musikvereinen aus Bitburg und Ringhuscheid umrahmt. Die Kapellen treten zwischen 18 und 20 Uhr zwischen Petersplatz und Trierer Straße auf. Einen Markt mit landwirtschaftlichen Produkten von Direktvermarkter-Bauernhöfen gibt es im Haus der Jugend ab 17 Uhr. Um 19 Uhr spielt dort ein Gitarrentrio. Die Trierer Straße wird von 17 bis 21 Uhr bis zur Einmündung Gartenstraße für den Autoverkehr gesperrt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort