Keine Wechselabsicht

Zum Klartext "Nach der Wahl…" (TV vom 18. Juli) hat uns folgende Lesermeinung erreicht:

In seinem Kommentar "Nach der Wahl…" streut Harald Jansen das Gerücht, der SPD-Bundestagsabgeordnete Jakob-Maria Mierscheid trage sich mit der Absicht, zu den Linken zu wechseln.

Das ist falsch, oder wie Mierscheid es selber ausdrückte: "alles Kappes".

Schon vor einiger Zeit hatte der Morbacher Abgeordnete in verschiedenen Interviews mit Spiegel-Online und der Taz jede Wechselabsicht dementiert. Jakob-Maria Mierscheid, der wenig beachtet seit 1979 im Bundestag sitzt, hat zwar zugestanden, dass er nichts ausschließt, jedoch erst kürzlich gegenüber dem Parteivorsitzenden Müntefering seine Bereitschaft erklärt, auch weiterhin für die SPD zur Verfügung zu stehen.

Immerhin sei er nur unwesentlich älter als Adenauer bei seiner ersten Kanzlerschaft und immerhin noch zwei Jahre jünger als Ratzinger, als dieser Papst wurde.

Thomas Barkhausen, Bitburg

politik