1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kerzenlicht-Konzert des Collegium Vocale

Kerzenlicht-Konzert des Collegium Vocale

Die Sänger vom Collegium Vocale geben in der Aula der Graf-Salentin-Schule Jünkerath ihr jährliches Candlelight-Konzert am Samstag, 8. November. Diesmal feiern sie zugleich ihr 25. Jubiläum; das Programm, sagt Dirigent Harald Thome, biete deshalb einen Rückblick auf das Vierteljahrhundert - und zugleich einige Premieren.

Jünkerath. So lange ist das schon her mit dem Collegium Vocale, dabei sind doch alle noch ganz frisch: Vor 25 Jahren trafen sich die Sänger der Erstbesetzung mit ihrem zukünftigen musikalischen Leiter, Harald Thome, um über die Gründung eines A-Cappella-Chors zu sprechen.
Viele Proben und Auftritte später sind sie noch immer aktiv und in der Region zu Auftritten unterwegs. Bei ihrem nun anstehenden Kerzenlicht-Konzert in Jünkerath werden die zwölf Musiker, von denen noch fünf aus der Anfangszeit stammen, deshalb den Bogen über die gesamte bis heute abgedeckte musikalische Bandbreite spannen.
Traditionell beginnt der Abend in der Aula mit einem Begrüßungssekt, dann folgen Südtiroler Wein, Brot und Brezeln an den Tischen - alles bei Kerzenschein als einziger Saalbeleuchtung.
Im Programm des Abends, sagt Harald Thome, werden "alle musikalischen Wegbegleiter" in alten und etlichen neuen Liedern gewürdigt, darunter auch in Erstaufführungen: Die Comedian Harmonists, Basta, Neri per Caso, De Bläck Fööss, King´s Singers, Wise Guys und Maybebop sind mit ihren unterhaltsamen, humorvollen Liedern dabei. Außerdem erklingt ein Barbershop-Song, der nur beim allerersten Auftritt gesungen wurde und seither nie wieder, andererseits auch ein Wise-Guys-Stück von der neuesten CD, die erst seit wenigen Tagen auf dem Markt ist.
Von den klassischen Chorkomponisten kommen diesmal Dowland, Purcell, Arcadelt, Brahms, Schubert, Distler und der Jubilar Richard Strauss zu Wort. Hinzu kommen einige Stücke, die eigens für das Ensemble arrangiert, komponiert oder getextet wurden, unter anderem die Vertonung des "Franzosen"-Gedichts von TV-Kolumnist Fritz-Peter Linden.
Das Konzert ist am Samstag, 8. November, in der Aula der Graf-Salentin-Schule Jünkerath, der erste Akkord erklingt um 20 Uhr. Damit schon vorher jeder Gast an seinem Tisch versorgt ist, wird gebeten, die Plätze bis 19.30 Uhr einzunehmen.
Der Vorverkauf für das Konzert läuft. Kartenreservierungen sind noch möglich bei Stephan Schreiber unter derTelefonnummer 0170/7350692.
Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro.