1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kind in Arzfeld angefahren, Moped-Fahrer und Autofahrerin abgedriftet

Verkehr : Drei Unfälle an einem Wochenende in der Eifel

Zwei Eifeler kamen Freitag und Sonntag bei Seiwerath und Gondenbrett von der Straße ab und verletzten sich dabei. Zudem war ein Kind in Arzfeld in einen Unfall verwickelt. Die Bilanz eines ereignisreichen Wochenendes.

Viel zu tun hatten an diesem Wochenende nicht nur die Wahlhelfer, sondern auch die Beamten der Polizei Prüm. Denn in ihrem Dienstbezirk ereigneten sich zwischen Freitag und Sonntag drei Unfälle, bei denen Menschen verletzt wurden.

Das erste Mal ausrücken mussten die Polizisten am Freitagmittag, und zwar nach Arzfeld. Hier ist laut Polizeibericht auf einem Zebrastreifen ein Kind verletzt worden. Zwei Grundschüler waren auf dem Nachhauseweg, als sich ein Auto viel zu schnell näherte und erst auf dem Fugängerüberweg zum Stehen kam. Hierbei stürzte einer der beiden Kleinen und verletzte sich leicht.

Passanten leisteten umgehend erste Hilfe. Als einer der Helfer dann aber die Polizei rufen wollte, machte sich der Unfallverursacher laut Angaben der Ermittler aus dem Staub. Er konnte jedoch kurze Zeit später von den Fahndern gefunden werden.

Auf Nachfrage bestätigt ein Prümer Polizist, dass ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet wurde. Es werden allerdings noch weitere Zeugen des Vorfalls gesucht.

Wohl ohne fremdes Zutun hingegen verursachte ein 16-Jähriger am Freitag einen weiteren Unfall bei Seiwerath. Gegen 16.20 Uhr war der junge Motorradfahrer laut Polizeiangaben auf der L 32 zwischen Neustraßburg und Seiwerath aus einer Linkskurve geflogen. Und mit dem Rad unter die Schutzplanke gerutscht.

An der Maschine entstand nur geringer Schaden. Der Jugendliche allerdings wurde bei dem Sturz verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Ebenfalls in der Klinik landete eine 20-Jährige am Sonntagnachmittag.

Diesmal mussten die Beamten zur Bundesstraße 265 rausfahren. Hier, in der Nähe von Gondenbrett, war laut Polizeibericht die junge Frau mit ihrem Auto im Straßengraben gelandet.

Die Autofahrerin war wohl auf der nach einem Graupelschauer schneedeckten Fahrbahn ins Schleudern geraten und dann von der Spur abgekommen. Ihr Wagen stürzte dabei auf die Seite und sie zog sich leichte Verletzungen zu.

 Bei Seiwerath und Gondenbrett sind am Wochenende Eifeler von der Straße abgekommen. Könnte auch mit dem Wetter zusammenhängen.
Bei Seiwerath und Gondenbrett sind am Wochenende Eifeler von der Straße abgekommen. Könnte auch mit dem Wetter zusammenhängen. Foto: TV/Polizei Prüm

Der Dank für ihre schnelle Rettung gebührt aber nicht nur den Einsatzkräften, sondern auch den Passanten, die sie aus dem Wrack zogen. Anschließend kam der Krankenwagen.