1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kinder aus Neustraßburg sammeln für Ukraine-Flüchtlinge

Hilfsaktion : Flüchtlingshilfe statt Nautzen: Neustraßburger Jugend sammelt für die Ukraine

Bei der traditionellen Winterverbrennung haben 15 Kinder aus Neustraßburg Geld für Ukraine-Flüchtlinge gesammelt. Es kamen 720 Euro zusammen.

Normalerweise sammelt die Dorfjugend aus Neustraßburg beim traditionellen Winterverbrennen Backutensilien. Mehl, Zucker, Eier – und alles, was man zum Nautzenbacken benötigt. Normalerweise, ja. Denn: Auch die Neustraßburger Jugend spürt, dass gerade aufgrund der Lage in der Ukraine weniges normal ist.

Kinder aus Neustraßburg sammeln für Ukraine-Flüchtlinge

Also wurden am vergangenen Sonntag in Neustraßburg nicht Mehl, Zucker und Eier gesammelt, sondern Geld – weil die Kinder das so wollten. Dieses Geld soll der Flüchtlingshilfe zugute kommen. Genauer gesagt den Hilfsaktionen von Markus Schlickat, der aus Seffern in den vergangenen Tagen schon mehrmals an die Grenze zur Ukraine gefahren war, um Hilfsgüter dorthin zu liefern und Flüchtlinge mit in die Eifel zu bringen.

Am Dienstagabend trafen sich die Kinder und ihre Betreuerin Michaela Schmitt mit Markus Schlickat und übergaben ihm den gesammelten Betrag. 720 Euro, der Helfer aus Seffern nennt das einen „stattlichen Betrag“. Insgesamt waren 15 Kinder aus Neustraßburg an der Sammelaktion beteiligt.