1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kinder entdecken zwischen Regalböden neue Welten

Kinder entdecken zwischen Regalböden neue Welten

Große und kleine Leseratten haben mit ihrem riesigen Interesse erneut die Bibliothekstage der Zentralbücherei Prüm zum Erfolg geführt. Während erwachsene Besucher gemeinsam zur Frankfurter Buchmesse aufbrachen, wurde der Nachwuchs bei Lesungen und Aktionsnachmittagen erfreut.

Prüm. Schweigende Menschen, verstaubte Bücher, schummriges Licht - das Klischeebild einer Bibliothek weckt nicht unbedingt bei jedem die Lust darauf, dort einen Nachmittag zu verbringen. Dass die Realität ganz anders aussieht, zeigte die Zentralbücherei Prüm seit Mitte Oktober im Rahmen der landesweiten Büchereitage - denn nicht nur in der Abteistadt ist die Bibliothek nämlich besonders eins: ein freundlicher Raum der Begegnung.
Unter dem Motto "Bibliotheken öffnen neue Welten" wurden im Rahmen der Bibliothekstage Rheinland-Pfalz in der Prümer Bücherei insgesamt neun Veranstaltungen angeboten. So konnten sich große und kleine Bücherliebhaber und Leseratten wieder über Figurentheater, Autorenlesungen und den traditionellen Bücherflohmarkt freuen.
Besonders Nachwuchsleser hatte das Team rund um Büchereileiterin Cornelia Klose dabei im Blick. Mit einer Inszenierung von "Mama Muh und die Krähe" - einer beliebten Kinderbuchreihe vom "Petterson und Findus"- Zeichner Sven Nordqvist und der Autorin Jujja Wieslander - begeisterte das Mühlheimer Figurentheater WODO Puppenspiel knapp 300 Gäste in zwei Vorstellungen und sorgte für manch einen Lacher, wenn die Heldin "Mama Muh" wieder etwas Verrücktes anstellte.
Für die Kinder der zweiten Klassen der Bertrada-Grundschule Prüm war die Illustratorin Julia Ginsbach zu Gast. Sie erlebten in zwei interaktiven Lesungen mit viel Gesang und Mitmachelementen die Abenteuer des Erdmännchens Tafiti und des Pinselohrschweins Pinsel. Der Autor Fabian Lenk - bekannt ist er unter anderem für seine Buchreihe "Die Zeitdetektive" - las in zwei hochspannenden Lesungen für Schüler der fünften und sechsten Klassen der Realschule plus Prüm und gab im anschließenden Gespräch manchen Einblick in die Entstehungsgeschichte eines Buches und die Arbeit eines Schriftstellers. Zu einer Geschichtenwerkstatt mit der Autorin und Illustratorin Gisela Kalow waren wiederum die Drittklässler der Bertrada-Grundschule Prüm eingeladen. Sie erlebten, wie Bilder entstehen, die wiederum eine Geschichte visuell zum Leben erwecken.
Doch nicht allein der Nachwuchs amüsierte sich prächtig, auch erwachsene Bücherfreunde kamen bei einer Tagesfahrt zur Frankfurter Buchmesse auf ihre Kosten. Die 55 Teilnehmer der ausgebuchten Fahrt verbrachten inspirierende Stunden auf der weltweit größten Bücherschau.
Als Dauerrenner während der Aktionstage erwies sich einmal mehr der Bücherflohmarkt, auf dem sich manche Möglichkeit geboten hat, ein Schnäppchen zu ergattern. "Insgesamt rundum gelungene Büchereitage", resümiert Büchereileiterin Cornelia Klose und freut sich schon auf die nächsten Veranstaltungen, denn es geht im Programm auch außerhalb der Aktionswochen weiter. Eine Indianer-Lesenacht am Freitag, 18. November, ist bereits ausgebucht, beim literarischen Adventscafé mit stimmungsvollen Geschichten, gelesen vom Lesepatenteam, bei Weihnachtsgebäck und Advents-Tee sollte aber wieder jede Leseratte am Freitag, 9.Dezember, ein Plätzchen finden. aff/red