Kinder spitzen die Ohren

Die wöchentliche Vorlesestunde in der Zentralbücherei Prüm bleibt weiterhin ein Erfolg. Nicht nur Erwachsene lesen vor, sondern auch die Kinder tragen Geschichten aus ihren Lieblingsbüchern vor.

Prüm. (red) Richtig spannend, bunt und lustig wird es immer mittwochs in der Kinderlese-Ecke der Prümer Zentralbücherei. Dann präsentieren die fünf Lesepatinnen und der Lesepate (Klaus Klein, Gertrud Endres, Gundula Rehles, Evelin Diederichs, Roswitha de Graaf und Rosemarie Straßfeld) abwechslungsreiche Geschichten. Anschließend nehmen sie sich Zeit, um mit den kleinen Besuchern noch etwas Kreatives zu gestalten. Es wird gelesen, gebastelt, gemalt und viel gelacht. Die Lesepaten staunten nicht schlecht, als in den vergangenen Wochen sogar ein paar Kinder selbst aus ihren Lieblingsbüchern vorlasen.Seit Januar wurden die insgesamt neun Vorlesestunden der Zentralbücherei von 69 Kindern und Erwachsenen besucht. Sie sind eine feste Einrichtung im Leseförderungsprogramm der Zentralbücherei geworden. Kinder und Lesepaten sind begeistert von der Aktion, die 2007 durch das Lesepaten-Projekt Eifel in Zusammenarbeit mit Frau Erb-May (Jünkerath) und der katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Prüm ins Leben gerufen wurde. Empfehlungen für die kleinen Leser

Die Büchereileitung unterstützt die Lesepaten durch aktuelle Literatur-Empfehlungen und die Anschaffung von Bastelmaterial. Ein regelmäßiger "Lesepaten-Stammtisch" soll helfen, Ideen auszutauschen und weitere Aktionen zu planen.Die Lesepaten planen auch in diesem Jahr wieder zwei Lese nächte für Kinder, die im Rahmen der Büchereiwoche angeboten werden sollen. Das Team der Zentralbücherei lädt weiterhin alle Kinder von fünf bis neun Jahren mittwochs von 15 bis 16.30 Uhr zur Vorlesestunde ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nach dem Vorlesen können sich hungrige "Leseratten" im neuen Lesecafé bei Waffeln und Getränken stärken.