Kinder und Erwachsene laufen für guten Zweck

Kinder und Erwachsene laufen für guten Zweck

Je mehr Runden gelaufen werden, desto mehr Geld fließt an den Verein Nestwärme. Der Eifelpark Gondorf ist am Samstag Schauplatz eines Spendenlaufs, an dem Kinder und Erwachsene ohne sportliche Höchstleistungen etwas Gutes tun können.

Gondorf. Premiere in Gondorf: Am Samstag, 1. Oktober, startet der erste Spendenlauf im Eifelpark. Die Veranstaltung ist für die ganze Familie gedacht. Für Kinder gibt es Runden von 350 Metern Länge, für Erwachsene von 650 Metern. "Bei unserem Lauf steht nicht die sportlich Leistung im Vordergrund, sondern der Spaß für die ganze Familie, verbunden damit etwas Gutes zu tun. Jeder kann mitmachen, das ist uns sehr wichtig", sagt Eifelpark-Sprecherin Judith Holthausen. Je mehr Runden von den Teilnehmern gelaufen werden, desto mehr Geld wird an die Kinderhilfsorganisation Nestwärme gespendet. Konkret ist es für das Projekt "Ambulante Brückenpflege" in Trier gedacht.
Der Start des Kinderlaufs ist um 14 Uhr. Die Erwachsenen starten um 15.30 Uhr. Zur Spendenlauf-Premiere gelten im Eifelpark für alle Besucher günstige Eintrittspreise: Personen unter 100 Zentimeter sind frei, Personen bis 150 Zentimer zahlen zehn Euro, Personen ab 150 Zentimeter 15 Euro - eine Startgebühr für den Lauf wird nicht erhoben.
Für alle Kinder, die mitlaufen, gibt es Medaillen. Und natürlich können alle Besucher den ganzen Tag über auch die Tiere bewundern und alle anderen Attraktionen des Eifelparks genießen. "Wir haben uns schon im Vorfeld sehr über die Unterstützung vieler regionalen Sponsoren gefreut. Das Interesse, mitzumachen und das Projekt der Nestwärme zu unterstützen, ist groß", sagt Judith Holthausen. Schirmherr des Spendenlaufs ist Moritz Petry, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Südeifel. red

Mehr von Volksfreund