1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kinderwünsche werden wahr

Kinderwünsche werden wahr

Die von Karin Bujara-Becker und dem Caritasverband Westeifel ausgerichtete Bitburger Weihnachtsbaumaktion ist gestartet. Ziel ist, Wünsche von Kindern aus armen Familien zu erfüllen. Berücksichtigt werden Familien, die von Mitarbeitern der Caritas betreut werden.

Bitburg. "An die Weihnachtshelfer! Wir möchten uns aus vollem Herzen bedanken. Durch Ihre Hilfe haben Sie es ermöglicht, den Kindern ein unvergessliches Weihnachtsfest zu bescheren. Es war eine Freude, die leuchtenden Augen zu sehen", heißt es in einem der vielen Dankesbriefe, die Mathilde Geimer, Sozialberaterin bei der Caritas in Bitburg, nach der Weihnachtsbaumaktion im vergangenen Jahr erhalten hat.
In diesem Jahr geht die Aktion, initiiert von Karin Bujara-Becker in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Westeifel, in die 18. Runde. Bedacht werden rund 50 Kinder und deren Familien sowie einige Senioren, die in Notlage geraten sind und von der Caritas betreut werden. "Die Hälfte der Betroffenen sind Alleinerziehende. Überwiegend sind es Familien, die schwere Schicksalsschläge hinnehmen mussten. Ob Arbeitslosigkeit, Scheidung, Unfall oder Todesfall: Die Gründe für die missliche Lage sind vielfältig und meist traurig.
Um diesen Familien wenigstens ein schönes Weihnachtsfest zu ermöglichen, werden wieder Spender gesucht, die die Wünsche der Kinder erfüllen. "Im Verein Handball spielen, den Musikunterricht besuchen oder sich im Schwimmbad verabreden - davon können viele Kinder aus ärmeren Familien nur träumen", weiß Mathilde Geimer. Oft stehen lebensnotwendige Dinge auf den Wunschlisten: eine warme Winterjacke, Schuhe oder Schulbücher. Seit Jahren beobachtet sie eine Zunahme der Armut. Doch auch die Spendenbereitschaft sei gestiegen, sagt Karin Bujara-Becker. "Das Mitgefühl hat zugenommen."
Um die Familien über Weihnachten hinaus zu entlasten, werden auch Lebensmittel verschenkt und Wünsche erfüllt, die eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben über eine längere Zeit ermöglichen, wie etwa Vereinsmitgliedschaften. sn
Die Weihnachtsbäume mit den Wunschzetteln der Kinder stehen an drei Standorten in Bitburg: Reifenzentrale Becker, Saarstraße 60, im Autohaus Schaal, Graf-Zeppelin-Straße 4 und im Kinderladen Kleiner Luppes, Saarstraße 24. Außerdem ist ein Spendenkonto eingerichtet bei der Volksbank Bitburg, Kontonummer: 202 056 446, Bankleitzahl: 586 601 01.
Extra

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm leben rund 96 000 Menschen mit erstem Hauptwohnsitz. Laut Kreisverwaltung Bitburg-Prüm gibt es derzeit 1068 sogenannte Bedarfsgemeinschaften, die Grundsicherung für Arbeitssuchende erhalten. Betroffen sind 2148 Menschen, darunter sind 710 Menschen unter 18 Jahren alt. Die Zahlen sind seit Jahren relativ konstant. Außerdem sind 604 Personen registriert, die insbesondere Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung beziehen. Bei diesem Personenkreis registriert die Kreisverwaltung Bitburg-Prüm eine steigende Tendenz. sn