Kleine Feuerwehrmänner ganz groß

Kleine Feuerwehrmänner ganz groß

Dass der Nachwuchs schon einiges auf dem Kasten hat - das haben die Mädchen und Jungs von der Daleidener Jugendfeuerwehr unter Beweis gestellt. Die Truppe hat aber nicht nur beim Löschen Spaß.

Daleiden. "Wasser marsch, Maschinenführer", brüllt jemand am Irrhausener Stausee aus voller Kehle. Eher recht klein geratene Feuerwehrmänner wuseln hin und her, und kurz darauf schießen riesige Wasserfontänen aus vier Rohren.
Sie treffen Bäume, die gar nicht brennen. Herrscht in Daleiden drückende Dürre?
Reine Übungssache


Die Jugendfeuerwehr Daleiden ist ausgerückt zur Löschübung an den Stausee.
Die sieht auf den ersten Blick wie ein großes Durcheinander aus - doch schnell erkennt man, dass die Kinder und Jugendlichen durchaus wissen, was sie tun: Jeder Handgriff sitzt, und Fachbegriffe werden wie selbstverständlich verwendet. Man merkt, dass die Truppe ein eingespieltes Team ist. In das auch, neben all den Jungs, drei Mädchen fest eingebunden sind. Aber das finden die gar nicht schlimm: "Mir macht das nix, dass wir die einzigen Mädchen sind. Im Gegenteil, die Feuerwehr macht voll Spaß", findet etwa die zehnjährige Merle. International ist die Gruppe auch: Zwei der Mädchen kommen aus Luxemburg.
Spaß auch abseits der Feuerwehr


Die Jugendfeuerwehr wurde 1987 vom heutigen Wehrführer Werner Klein gegründet. Das 25. Jubiläum wurde im Sommer mit einem großen Fest über zwei Tage gefeiert (der TV berichtete). Aktuell nehmen 17 Kinder zwischen zehn und 15 Jahren alle 14 Tage montags an den Übungen teil, um ihre feuerwehrtechnische Ausbildung zu erhalten.
Dazu gehören nicht nur Löschübungen: Die kleinen Feuerwehrmänner lernen beispielsweise auch, wie man die Straße nach einem Unfall absperrt oder eine Ölspur sichert.
Doch Jugendwart Sven Metz und seine Stellvertreter Daniel Schwinden und Nicole Weiler unternehmen auch ganz andere Dinge mit ihren Jugendlichen. Auf dem Programm stehen dann beispielsweise Ausflüge ins Schwimmbad oder eine spannende Übernachtung im Feuerwehrhaus. Oder man trifft sich mit anderen Jugendfeuerwehren beim Zeltlager oder zu einer Wanderrallye.
Die meisten Kinder sind über die Schule zur Truppe gestoßen. Einmal jährlich besucht nämlich die dritte Klasse der Grundschule die Feuerwehr. Viele Kinder kannten diese aber schon vorher - weil etwa ihre Väter selbst darin aktiv sind. kba

Grundsätzlich ist bei der Jugendfeuerwehr jeder willkommen, der Spaß daran hat, in der Gruppe etwas zu lernen und bereit ist, anzupacken. Weitere Informationen gibt es beim Jugendwart - entweder unter der Telefonnummer 06550/1015 oder per E-Mail: jugend@feuerwehr-daleiden.de