Kleiner Kobold der Nacht

Ruhrberg. Kaum eine Hand groß sind die Winzlinge der Nacht. Fledermäuse faszinieren und sind manchem trotzdem unheimlich. Eine Wanderausstellung gibt vom 1. bis 16. Mai auf dem Gelände des Internationalen Platzes Vogelsang im Nationalpark Eifel einen Einblick über das Leben der Fledermäuse.

Die Ausstellung wurde von Dr. Henrike Körber im Rahmen des Projektes "Fledermäuse - Artenschutz" im Siedlungsbereich der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt Nordrhein-Westfalen entwickelt. Ab Samstag, 16. Mai, finden wieder die Fledermaus-Exkursionen in Vogelsang an sechs Terminen zwischen Mai und September statt. Mit Ultraschalldetektoren und Scheinwerfern werden vor Ort die heimlichen Nachbarn erkundet. Dann können die kleinen Nachtkobolde bei ihrer halsbrecherischen Flugakrobatik beobachtet werden. An den Exkursionen können bis zu 30 Personen teilnehmen. Erwachsene zahlen fünf Euro, Kinder bis 16 Jahre drei Euro und Familien zwölf Euro. Anmeldung telefonisch unter 02444/915790 oder per E-Mail an info@vogelsang-ip.de. Termine: Samstag, 16. Mai, 21 Uhr; Samstag, 6. Juni, 21.15 Uhr; Mittwoch, 22. Juni, 21 Uhr; Samstag, 31. Juli, 20.30 Uhr; Samstag, 15. August, 20.15 Uhr; Samstag, 5. September, 19.45 Uhr. (red)/Foto: Holger Körber

Mehr von Volksfreund