Kloster Himmerod

Zum Leserbrief "Außerordentliches Engagement" und dem Artikel "Im Kloster Himmerod läuft es wieder rund" meint dieser Leser:

Gewiss, Sie haben mit Ihren Äußerungen über Walter Densborn recht, und trotzdem muss ich Ihnen doch etwas widersprechen, beziehungsweise die Sache in ein besseres Licht stellen. Es ist Ihnen wohl entgangen, oder vielleicht wissen Sie es nicht, Walter Densborn wird in der Insolvenzangelegenheit der Abtei Himmerod keineswegs nur im Untergrund gehandelt, nein, Gott bewahre, in vielen Dankesworten und ebenso vielen Dankesschreiben wird sein Engagement immer wieder genannt und hervorgehoben. Ich persönlich kann hier ein kleines Wort mitreden, wo wir zum Beispiel mit einer Gruppe ehemaliger Kommunalpolitiker sehr fachmännisch von Herrn Densborn durch die Klosteranlagen geführt worden sind. Er hatte alles organisiert und durfte dann am Schluss große Lobeshymnen empfangen. Gleiches gilt auch von vielen Briefen, unter anderem von mir, wo der Konvent um Administrator Dr. Thomas Denter, das gesamte Fördergremium und als "Hans Dampf" in allen Gassen, Walter Densborn als einer von vielen immer wieder genannt wird. Aber nichtsdestotrotz, Ehre wem Ehre gebührt, und hier beim Kloster Himmerod ganz gewiss und immer wieder: Walter Densborn. Lassen wir uns doch als große Schola der Freunde und Förderer von Himmerod zusammen mit Herrn Densborn und dem Vorstands-Gremium zum "Großer Gott wir loben dich" einstimmen, so dass es im schönen Salmtal, aber ganz besonders im Kloster Widerhall finden wird und die noch anstehenden Arbeiten auch weiterhin von Erfolg gekrönt sind. Günter Bill, Deudesfeld