1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Zur Neugestaltung des Maximiner Wäldchen: Kommentar: Alles (fast) gut

Zur Neugestaltung des Maximiner Wäldchen : Kommentar: Alles (fast) gut

Es wird günstiger, richtig schön und dann tauchen auch noch Spender auf. Endlich steht der Beschluss des Stadtrats, das Maximiner Wäldchen neu zu gestalten.

Die Frage, die bleibt: Hätte der Rat auch ohne die großzügigen Spenden zugestimmt? Natürlich ist es richtig, dass die Ausschüsse auch auf die Kosten achten und hinterfragen, ob alles, was die Verwaltung plant, so umgesetzt werden muss. Dennoch wünscht man dem Rat auch den Mut, einfach mal was durchzuziehen.

Kommunalpolitiker werden es nie allen recht machen und wenn etwas gut ist, sollte es auch mal was kosten dürfen. Sonst stagniert irgendwann die ganze Stadtentwicklung.

d.dettmer@volksfreund.de