1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kommentar zum Schul-Millionenprojekt in Prüm

Kommentar zum Kreistagsbeschluss fürs Regino-Gymnasium : Einig – nur so geht’s

Sie haben da ein immenses Ding zu stemmen. Und es braucht keine visionären Gaben, um zu vermuten: Ganz so glatt wie gewünscht wird es nicht laufen. Weil ja immer noch irgendwas passiert.

Die Prümer haben damit Erfahrung, siehe Hahnplatzumbau. Der genau so lange dauerte wie, so der Plan, die Regino-Sanierung, aber nicht einmal ein Zehntel kostete. Umso wichtiger, dass das Vorhaben von den Verantwortlichen beim Kreis und an der Schule so umfassend und bis ins kleinste Detail besprochen, vorbereitet und erläutert wurde. Und dass der Kreistag über alle Fraktionen hinweg hinter der Sanierung und der Modulschule steht.

Aber nur so kann es funktionieren, wie eben auch beim Hahnplatz, für den ein ganzer Stadtrat von Anfang an und bis zum Finale einstand. Den Nutzen haben die, um die es dabei am Ende geht: Die Kinder und Jugendlichen aus der gesamten Eifel, die dort lernen und noch lernen werden. Nicht irgendwo draußen, sondern mitten im Städtchen, in einem tollen Gebäude. Heute, in fünf und in vielen weiteren Jahren.

f.linden@volksfreund.de