1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kommentar zum Thema Umgehungsstraße bei Schloßheck

Kommentar zur Umgehungsstraße für Schloßheck : Wo sich alle einig sind

Sobald auf einer der großen Straßen eine Sperrung eingerichtet ist, bollert alles durch die nahen Dörfer. Das ist nicht schön, für kurze Zeit aber zu ertragen. In Schloßheck sieht es anders aus: Dort bollern sie immer durch, die Lastwagen und anderen Fahrzeuge.

Und sie werden nicht weniger, denn die nahe Molkerei mit ihren 1000 Beschäftigten, die an allen sieben Wochentagen in drei Schichten arbeiten, wächst weiter.

Das Gute: Gemeinde, Behörden und Unternehmen sind sich einig – die Umgehung muss her, zumal alle davon profitieren. Nur in Mainz ist das noch nicht angekommen.

Ja, neue und bessere Straßen fordern (siehe A 60-Ausbau) ist einfach. Wo es aber Sinn hat – siehe Schloßheck, siehe A 60 – da sollten sich Bund und Land bewegen. Und in die Gänge kommen.
f.linden@volksfreund.de