1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kommentar zur Parkfrage in Prüm

Kommentar zur Parkfrage in Prüm : Es zeichnet sich ab

Nichts scheint wichtiger in Prüm zu sein, als mit der Tür – pardon, dem Auto – quasi ins Haus fallen zu dürfen. Weshalb die Parkerei jetzt zurecht gesamtbehandelt wird. Am Hahnplatz aber zeichnet sich eine Variante ab, die allen nützen könnte.

Devise: Wir machen das mit den Zweirädern. Recht so, zumindest in den Zweiradmonaten. Da bliebe dann, guter Hinweis von Markus Fischbach, sogar Raum für Behinderte. f.linden@volksfreund.de