Kommissare streifen wieder durch die Krimi-Eifel

Kommissare streifen wieder durch die Krimi-Eifel

Axel Prahl, Andrea Sawatzki, Christian Berkel, Dietmar Bär und viele mehr: Auch bei der siebten Ausgabe des Krimifestivals Tatort Eifel kommen bekannte Gesichter aus TV- und Literaturszene zu Besuch in die Vulkaneifel.

Hillesheim. Die Eifel verwandelt sich für zehn Tage im September wieder zum Treffpunkt der deutschen Krimiszene. Vom 13. bis zum 22. September gibt es beim großen Krimi-Festival Tatort Eifel wieder Mord und Totschlag. Veranstaltungen mit bekannten Krimi-Schauspielern stehen dabei ebenso auf dem Programm wie Filmpremieren, Musikkonzerte, Krimi-Dinner, Talkrunden und natürlich spannende Krimi-Lesungen. Hier einige der Höhepunkte aus dem mehr als 30 Veranstaltungen umfassenden Programm:

Samstag, 14. September, 20 Uhr, Strohn, Bürgerhaus: Hands up and the shooting - die weltweit einzige Band, die nur aus Krimiautoren besteht, hat sich gefährliche Klassiker der Rockmusik vorgenommen. Die werden in mörderische Kurzkrimis zerlegt und spannend aufbereitet. Eintritt: 13 Euro Vorverkauf, 15 Euro Abendkasse

Sonntag, 15. September, 20 Uhr, Manderscheid, Kurhaus: Kremp - ist mir so passiert. Lustiges und Skurriles aus dem Leben des Schauspielers Jan-Gregor Kremp. Der ist der neue "Alte" und stand schon für den Tatort und Polizeiruf vor der Kamera. Nun erzählt und singt er auf der Bühne von seinem abwechslungsreichen Leben als Schauspieler, seiner Kindheit und seinem Fußballverein Bayer Leverkusen. Musikalisch wird der Abend von Olaf Weiden begleitet. Eintritt: 16 Euro Vorverkauf, 18 Euro Abendkasse

Montag, 16.September, 19 Uhr, Daun, Jolly da Capo: Mord zwischen Wein und kulinarischem Hochgenuss. Ein mörderischer Abend: Der aus Kino- und Fernsehfilmen bekannte Schauspieler Ludger Burmann (liest amüsante Kurzkrimis. Dazu serviert er ein Sechs-Gänge-Flying-Dinner und ausgewählte Weine. So bringt der meist den Bösewicht spielende Schauspieler seine Gäste gekonnt "um die Ecke". Musikalisch begleitet Jazzpianist Sven Bergmann den Abend. Eintritt: 59 Euro inklusive 6-Gänge-Flying-Dinner und Weinprobe. Eine Reservierung unter Telefon 06592/958210 ist erforderlich.

Montag, 16. September, 20 Uhr, Hillesheim, Eifel-Film-Bühne: Aber Mutter mordet sehr. Marie-Luise Marjan, die Mutter Beimer aus der Lindenstraße, mag es manchmal auch abgründig. Zusammen mit dem Eifeler Krimiautor Ralf Kramp hat sie schon zur Feder gegriffen und mit viel Vergnügen literarisches Blut fließen lassen. Gemeinsam lesen die beiden im munteren Wechsel ihre bitterbösen Geschichten auf der Eifel-Film-Bühne in Hillesheim. Eintritt: 2 Euro Vorverkauf, 14 Euro Abendkasse

Donnerstag, 19. September, 20 Uhr, Daun, Kinopalast Vulkaneifel: Filmpremiere: Polizeiruf 110 - Der verlorene Sohn. Premiere für das neue Polizeiruf-Team des MDR, bestehend aus Hauptkommissarin Doreen Brasch (Claudia Michelsen) und Hauptkommissar Jochen Drexler (Sylvester Groth), das künftig in Magdeburg ermitteln wird. Eintritt: 8 Euro. red
Karten gibt es im TV-Service-Center Trier, unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 sowie auf www.volksfreund.de/tickets