1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kommunalreform: Initiative ruft zu Demo auf

Kommunalreform: Initiative ruft zu Demo auf

Die Bürgerinitiative "Kommunalreform - nur mit uns" ruft zur Teilnahme an einer Demonstration in Mainz auf. In der Initiative engagieren sich neben Bürgern aus der Verbandsgemeinde Obere Kyll auch Menschen aus drei Ortsgemeinden aus der Verbandsgemeinde Thalfang, deren Einwohner für einen Wechsel in den Kreis Trier-Saarburg gestimmt haben.

Jünkerath. "Bürgerwille respektieren - dafür geh'n wir demonstrieren": Unter diesem Motto will die landesweite Bürgerinitiative (BI) "Kommunalreform - nur mit uns" nach Mainz fahren und sich dort für die Wünsche vieler Einwohner starkmachen. Termin ist am Mittwoch, 26. September, 15.30 Uhr.
Aus der Verbandsgemeinde Thalfang haben sich drei Gemeinden der Initiative angeschlossen (der TV berichtete): Neunkirchen, Heidenburg und Malborn mit dem Ortsteil Thiergarten. Breit hat sich zudem mit der BI solidarisch erklärt. Der Grund: In allen diesen Dörfern hatte vor einigen Monaten eine deutliche Mehrheit für einen Wechsel in den Kreis Trier-Saarburg plädiert.

Die Initiative, der unter anderem auch Gemeinden aus der Verbandsgemeinde Obere Kyll angehören, will sich dafür einsetzen, dass dieser von den Bürgern geäußerte Wunsch bei der Kommunalreform berücksichtigt wird - unter anderem mit der Demonstration in Mainz.
Es solle aber keine übliche Demonstration werden, sagte Richard Pestemer, Ortsbürgermeister von Neunkirchen und Mitglied des Koordinationsausschusses der landesweiten BI, vor kurzem in Heidenburg. Damit möglichst viele Menschen aus der Gegend zur Demonstration mitfahren, haben die Ortsbürgermeister bereits Flugblätter verteilt.
Das Innenministerium in Mainz wird in Kürze auf Basis eines Gutachtens von Martin Junkernheinrich (Technische Universität Kaiserslautern) Vorschläge für Zwangsfusionen bedrohter Kommunen machen. Diese sollen dann im Landtag beschlossen werden.
Alle interessierten Bürger sind zur Mitarbeit und Teilnahme an der Kundgebung eingeladen. Für die Anreise in die Landeshauptstadt wird die Initiative Busse bereitstellen. Anmeldungen zur Teilnahme an der Fahrt nehmen die Ortsbürgermeister von Neunkirchen, Breit, Büdlich, Malborn sowie der Ortsvorsteher von Thiergarten und Berthold Lang aus Malborn entgegen.
Zentraler Abfahrtsort ist am Mittwoch, 26. September, um 12.30 Uhr auf dem Parkplatz Hardtwald. Die Kosten für die Busfahrt übernehmen jeweils die betroffenen Ortsgemeinden. red/fpl/hsc

Alles Weitere zur Bürgerinitiative und zur geplanten Demonstration in Mainz gibt es im Internet unter der Adresse: www.kommunalreformnurmituns.de