1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kompetent die Medien nutzen

Kompetent die Medien nutzen

Die Schüler des St.-Willibrord-Gymnasiums können sich freuen: Die Medienausstattung der Schule wird verbessert. Nach den Sommerferien werden neue Beamer, Notebooks und elektronische Whiteboards zum Einsatz kommen. Insgesamt 40 000 Euro erhält die Schule mit ihrer Ernennung zur Projektschule des Landesprogramms "Medienkompetenz macht Schule".

Bitburg. (red) Der Schulträger, die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, hat die Bewerbung des St.-Willibrord-Gymnasiums beim Landesprogramms "Medienkompetenz macht Schule" durch ihre Zusage, die Systembetreuung zu übernehmen, unterstützt. Eine weitere Voraussetzung für die erfolgreiche Bewerbung war ein pädagogisches Konzept zur Medienerziehung. Dieses Konzept ist im Rahmen der medienpädagogischen Aktivitäten der vergangenen Jahre entstanden. Einen Beitrag zur Medienerziehung leistete das Comenius-Projekt, das den verstärkten medialen Austausch mit Schülern und Lehrern anderer europäischer Länder ermöglichte. Effektive Internet-Recherchen werden zudem seit Jahren verstärkt in den Fachunterricht eingebunden. In den mathematischen Schwerpunktklassen (MINT) ist der Computer aus der alltäglichen Unterrichtsarbeit nicht mehr wegzudenken. Das Konzept berücksichtigt zudem, dass der Einsatz der neuen Medien auch neue Gefahren mit sich bringt. Daher setzt das Gymnasium besonders auf eine allgemeine Verbesserung der Medienkompetenz sowie auf Prävention. Die Steuergruppe, in der Eltern, Schüler und Lehrer mitarbeiten, hat die Medienerziehung im Schuljahr 2008/9 zum Arbeitsschwerpunkt erklärt.