Kontrolle über Auto verloren: 20-Jähriger stirbt bei Unfall in der Eifel

Kontrolle über Auto verloren: 20-Jähriger stirbt bei Unfall in der Eifel

Ein 20-jähriger Mann ist in der Nacht zum Samstag bei einem Unfall zwischen Waxbrunnen und Sefferweich (Eifelkreis Bitburg-Prüm) ums Leben gekommen. Sein 17-jähriger Beifahrer erlitt leichte Verletzungen. Vermutliche Unfallursache: überhöhte Geschwindigkeit.

Noch in seinem Fahrzeug gestorben ist der 20-jährige Autofahrer, der gegen 2:25 in der Nacht zum Samstag mit seinem Wagen auf der Landesstraße 32 zwischen Waxbrunnen und Sefferweich verunglückt ist. Die Polizei vermutet, dass der Mann zu schnell unterwegs war und deshalb in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen verlor.

Das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich in einer Böschung und blieb auf dem Dach liegen. Dabei erlitt der Fahrer tödliche Verletzungen.

Der 17-jährige Beifahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Bei den Unfallermittlungen stellte die Polizei fest, dass beide Insassen nicht angeschnallt waren.

Neben mehreren Rettungs- und Notarztwagen waren Einsatzkräfte der Feuerwehren Kyllburg und Neidenbach sowie die Polizei Bitburg im Einsatz. r.g.

Mehr von Volksfreund