Kontroverse Kürzel: Informationen zu geplanten Handelsabkommen

Kontroverse Kürzel: Informationen zu geplanten Handelsabkommen

Die geplanten Freihandelsabkommen TTip, Ceta und Tisa bereiten vielen Bürgern Sorge. Wer mehr darüber erfahren will, hat dazu am Freitag, 17. April, Gelegenheit: Dann laden die Evangelische Kirchengemeinde, die Katholische Erwachsenenbildung und der Weltladen Prüm zu einem Informationsabend ein.

Prüm. Gemeinsam für mehr Information zu geplanten Abkommen, die vielen Menschen Sorge bereiten: Am Freitag, 17. April, laden die Evangelische Kirchengemeinde Prüm, die Katholische Erwachsenenbildung Westeifel und der Weltladen Prüm zu einem Vortragsabend ein.
Thema sind die geplanten Freihandelsabkommen und ihre Auswirkungen. Gemeint sind damit die Transatlantic Trade and Investment Partnership (Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft, TTip) zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten, Ceta (Comprehensive Economic and Trade Agreement - das "Umfassende Wirtschafts- und Handelsabkommen" mit Kanada) und Tisa - das Trade in Services Agreement (Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen), über das weltweit rund 50 Staaten verhandeln.
Referent ist Alexander Trennheuser vom Verein Mehr Demokratie. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Prümer Konvikt. fpl

Mehr von Volksfreund