1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Konzert mit StadtRand im Haus der Jugend in Bitburg

Konzert : Jungs vom Rhein bringen Kölsche Tön ins Haus der Jugend

Bei einem Konzert in Bitburg hat die Band Stadtrand aus dem Rheinland am Freitag rund 300 Zuschauern eingeheizt.

Es war das erste eigene Konzert nach zwei Jahren für die Kölner Band Stadtrand am Freitagabend in Bitburg. Knapp 300 Besucherinnen und Besucher folgten ihrem Ruf in das Haus der Jugend. Die sechs Bandmitglieder der Kölschen Mundart-Formation – Roman, Tim, Tommy, Christoph, Peter und Marco – hatten sichtbar Spaß an ihrem Auftritt. Und das übertrug sich auch schnell auf das Publikum.

Mit ihren Liedern wollen die sechs Jungs Lebensfreude und Spaß vermitteln, was auch gelang. Bei ihrem Hit „Orjenal“ zeigten sich die Besucherinnen und Besucher textsicher, und der ganze Saal stimmte lautstark in perfektem Kölsch mit ein. Man hätte glauben können, sie seien bis nach Köln zu hören. Im Gegenzug wurde dann auch schon mal von der Band im einstudierten Eifeler Platt gegrüßt, was das Publikum mit dankbarem Applaus honorierte.

 Die junge Kölner Band Stadtrand während ihres Konzerts im Haus der Jugend in Bitburg.
Die junge Kölner Band Stadtrand während ihres Konzerts im Haus der Jugend in Bitburg. Foto: Hans Kraemer

Die Texte berichten von eigenen Erfahrungen und sind leicht verständlich zum Mitsingen. So passt auch die neueste Single „Uns jeht et joot“ perfekt in dieses Muster und trifft den Nerv der Zeit.

Eine Band nicht nur für Fans des Kölner Karnevals, sondern auch für Leute, die gerne unbeschwert feiern und dem Alltag für eine kurze Zeit entfliehen wollen.