KORREKTUR

Im Brandfall sicher: In der Bildunterschrift zum Artikel "Brandschutz in Kindergärten mangelhaft" in der TV-Ausgabe vom 9. Juni wurde bedauerlicherweise der missverständliche Eindruck erweckt, dass der Kindergarten in Neuerburg aufgrund eines fehlenden zweiten Rettungsweges nicht sicher sei.

Richtig ist dagegen, dass der Neuerburger Kindergarten wie viele der 57 Kindergärten im Eifelkreis vom zuständigen Brandschutzbeauftragten die Aufforderung erhalten hat, im Brandschutz nachzubessern. So wurde dem Kindergarten in Neuerburg aufgetragen, in einigen Räumen Fenster einzubauen, um über diese einen zweiten Fluchtweg herzustellen. Bis zur endgültigen Umsetzung wurde der Einrichtung als provisorische Lösung erlaubt, die Türen der beanstandeten Räume auszuhängen, um so den Brandschutz wieder herzustellen. Da diese Maßgabe von der Stadt Neuerburg direkt umgesetzt wurde, ist der Brandschutz selbstverständlich auch zurzeit gewährleistet.