Korrektur

Speicher. (kah) In der Freitagsausgabe ist uns leider ein Fehler unterlaufen. Annika Becker ist nicht die einzige, die die rund 2000 Jahre alte Töpfer-Tradition in Speicher fortführt: In den Kunstkeramischen Werkstätten Gebrüder Plein dreht sich bereits seit 1880 in vierter Generation ohne Unterbrechung die Töpferscheibe - bis auf den heutigen Tag.

Getöpfert wird heute von Inhaber und Keramikmeister Walter Plein, der das Töpferhandwerk an der staatlichen Fachschule für Keramik in Landshut erlernte und im Anschluss seine Meisterprüfung an der Handwerkskammer Niederbayern/Oberpfalz ablegte. Davor war es sein Vater Heribert Plein, der das Speicherer Traditionshandwerk in den Werkstätten ausübte.