Leichenhalle Speicher Sanierung teurer als geplant

SPEICHER · (uhe) In der Leichenhalle in Speicher herrscht Sanierungsbedarf, wie der Blick durch eines der kaputten Bleiglasfenster zeigt. Zu schaffen macht dem Gebäude vor allem die Feuchtigkeit und dem Stadtrat die Tatsache, dass die Renovierung nun deutlich teurer wird als ursprünglich gedacht.

 SPEICHER (uhe) In der Leichenhalle in Speicher herrscht Sanierungsbedarf, wie der Blick durch eines der kaputten Bleiglasfenster zeigt. Zu schaffen macht dem Gebäude vor allem die Feuchtigkeit und dem Stadtrat die Tatsache, dass die Renovierung nun deutlich teurer wird als ursprünglich gedacht. Statt der zunächst geschätzten 30000 Euro rechnet die Verwaltung inzwischen mit Kosten von 180000 Euro. Das Ausmaß der Schäden sei größer als vermutet, erklärte ein Mitarbeiter der Verwaltung kürzlich in der Sitzung des Stadtrats. So sei nicht nur die Bausubstanz angegriffen, sondern unter anderem auch das Kühlaggregat defekt.

SPEICHER (uhe) In der Leichenhalle in Speicher herrscht Sanierungsbedarf, wie der Blick durch eines der kaputten Bleiglasfenster zeigt. Zu schaffen macht dem Gebäude vor allem die Feuchtigkeit und dem Stadtrat die Tatsache, dass die Renovierung nun deutlich teurer wird als ursprünglich gedacht. Statt der zunächst geschätzten 30000 Euro rechnet die Verwaltung inzwischen mit Kosten von 180000 Euro. Das Ausmaß der Schäden sei größer als vermutet, erklärte ein Mitarbeiter der Verwaltung kürzlich in der Sitzung des Stadtrats. So sei nicht nur die Bausubstanz angegriffen, sondern unter anderem auch das Kühlaggregat defekt.

Foto: Uwe Hentschel

Statt der zunächst geschätzten 30♦000 Euro rechnet die Verwaltung inzwischen mit Kosten von 180♦000 Euro. Das Ausmaß der Schäden sei größer als vermutet, erklärte ein Mitarbeiter der Verwaltung kürzlich in der Sitzung des Stadtrats. So sei nicht nur die Bausubstanz angegriffen, sondern unter anderem auch das Kühlaggregat defekt. Foto: Uwe Hentschel

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort