1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Krammarkt kehrt auf den Bedaplatz nach Bitburg zurück

Am 12. Juni ist es soweit : Bitburger Krammarkt mit Einbahnstraße

Am Freitag herrscht – nach zwei Monaten Unterbrechung – auf dem Bedaplatz wieder reges Markttreiben

Zwei Monate konnten die Marktleute wegen der Corona-Krise ihre Waren nicht an den Mann und die Frau bringen. Zudem waren die ersten Märkte des Jahres wegen schlechten Wetters auch vielleicht nicht so ergiebig. Wer also nur von den Markteinnahmen leben muss, der hatte und hat es schwer. Nun ist aber endlich wieder Markttreiben auf dem Beda-Platz möglich und zwar am Freitag, 12. Juni, von 8 bis 12 Uhr.

Deshalb wird der gesamte BedaPlatz ab 6 Uhr gesperrt und die Stadtverwaltung empfiehlt, die Parkhäuser zu benutzen. Damit beim Marktgeschehen auch die Abstandsregeln eingehalten werden können, hat Marktmeister Andreas Dietz die Einbahnregelung eingeführt: „Wir führen die Marktbesucher in einer Richtung komplett durch den Markt, da gibt es keinen Gegenverkehr“, sagt Dietz. Um das umsetzen zu können, kommen auch Absperrgitter und Absperrband zum Einsatz.
Und wenn mal zu viele Besucher an einem Stand stehen bleiben? „Die Leute müssen auch in Geschäften Abstand halten und einen Mundschutz tragen. Das ist ja bekannt und das gilt eben auch auf dem Krammarkt“, betont der technische Angestellte, der seit 2017 Marktleiter ist. Zudem werden er und Mitarbeiter des Ordnungsamts auch darauf achten, das die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.

Schwer zu sagen, wie hoch die Besucherzahlen beim Krammarkt so sind. Was die Marktbeschicker, also die Händler angeht, so rechnet der Marktleiter doch mit regem Zulauf. „Es gibt 50 feste Plätze und auch schon entsprechend viele Anmeldungen. Zudem würden manche Händler kommen, ohne sich anzumelden. Jedenfalls geht Dietz davon aus, dass wieder die ganze Bandbreite von Bekleidung, Haushaltswaren, Dingen für die Landwirtschaft – „eben fast alles, was man so braucht“ – angeboten wird.

Also wird der Krammarkt am Freitag wieder ein normaler Markttag?

„Normal wäre, wenn ich nicht absperren müsste“, sagt der Marktleiter. Stimmt wohl. Dennoch: Bei Einhaltung der Regeln und bei schönem Wetter, könnte es am Freitag wieder ein reges Markttreiben auf dem Beda-Platz geben, dass viele in der zweimonatigen Unterbrechung vermisst haben.

Der Beda-Platz muss bis 6 Uhr autofrei sein. Wer mit dem Auto kommt, sollte es im Parkhaus Annenhof oder in der Neuerburger Straße abstellen, empfiehlt die Stadt.