1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kreis und Rotes Kreuz verlegen Drive-In-Test in Bitburgs Housing

Hilfe in Corona-Zeit : Kreis und Rotes Kreuz verlegen Drive-In-Test in Bitburgs Housing

(de) Nach weit mehr als 1500 Beratungsgesprächen und über 500 Tests zieht der Bitburger Corona-Drive-In-Test am Donnerstag um. Die Zelte und Container am Alten Gymnasium werden abgebaut. Neuer Standort: das ehemalige Einkaufszentrum der Amerikaner, die „Commissary“ auf dem Housing-Gelände.

Vorteil des neuen Standorts: „Hier haben wir ausreichend Lagerfläche zur Verfügung und die Möglichkeit, ein Beschaffungslager einzurichten, falls es uns gelingt, persönliche Schutzausrüstungen in größerem Umfang zu erwerben“, sagt Landrat Joachim Streit. Weiterer Vorteil: Die ehrenamtlichen Helfer des DRK, die seit gut zwei Wochen die Sichtungsstelle am Alten Gymnasium betreiben, sind in der Commissary auch bei Regen und Wind geschützt.

Auch die Koordinierungsstelle des DRK, die derzeit im Katastrophenschutzzentrum in der Alten Kaserne untergebracht ist, soll in die Commissary verlegt werden, so dass im Katastrophenschutz wieder mehr Platz für die technische Einsatzleitung ist. Hinzu kommt: Das Gebäude in der Housing wäre auch groß genug, um dort, falls der Bedarf akut werden würde, eine Notunterkunft einzurichten, erklärt Streit.

Die Zufahrt zum neuen Drive-In-Test wird über die Wankelstraße ausgeschildert. Da am 2. April das komplette Equipment transportiert werden muss, ist es an diesem Tag nicht möglich, Drive-In-Tests oder Beratungen anzubieten. Am 3. April startet das DRK-Team mit dem Betrieb in der Commissary. Dort wird fortan an drei Tagen die Woche getestet. Zudem bieten Kreisverwaltung und DRK weitere Tages-Teststellen in wechselnden Orten im Kreisgebiet an.

Ab Freitag, 3. April, hat die Corona-Sichtungsstelle in der Commissary in Bitburg jeweils montags, mittwochs, freitags und sonntags von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Mitzubringen sind die Versichertenkarte und der Personalausweis.