1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kripo warnt vor verdächtigen Anrufen

Kripo warnt vor verdächtigen Anrufen

Achtung Falle: Die Kriminalpolizei Idar-Oberstein warnt vor verdächtigen Anrufen durch vermeintliche Microsoft-Support-Mitarbeiter. Die Anrufer würden dem Opfer meist in Englisch suggerieren, dass die Firma Microsoft einen Virenbefall auf dem Computer festgestellt habe.

Entsprechende Meldungen seien mehrfach beim Unternehmen eingegangen und man wolle dem Nutzer nun helfen, das Problem zu beseitigen.
Doch von wegen: Absicht ist es laut Kripo, den Computerbesitzern, die auf den Trick reinfallen, Geld aus der Tasche zu ziehen. So würden die Anrufer versuchen, gutgläubige Opfer dazu zu animieren, Geld für die vermeintliche Serviceleistung zu überweisen. Zudem geht es den Tätern darum, persönliche Daten auszuspähen.
Die Polizei schließt nicht aus, dass der oder die Täter bereits zuvor eine Schadsoftware auf dem betroffenen Computer installiert haben. Während des Telefonates wird das Opfer aufgefordert, Einstellungen im Betriebssystem zu verändern. Damit werde ein Fernzugriff ermöglicht. Zudem können Bankdaten ausspioniert werden. Die Kriminalpolizei rät daher, diese Telefonate sofort zu beenden. red/iro