Kritik und Lösungen

BADEM/TRIER. (cus) Die Initiatoren von "Projekt Appell" laden zu einem Vortrag mit Podiumsdiskussion am Montag, 6. März, in Trier ein. Es geht um Kritik und Lösungsvorschläge zum Thema "Verwaltung und Steuern".

Eine Idee trägt Früchte. Geboren bei der Eifeler Regionalkonferenz in Winterspelt und kritisch beleuchtet bei einer Diskussion in Badem, geht die Arbeitsgruppe "Appell" den nächsten Schritt auf dem Weg zum Abbau von Bürokratie und Steuerlast. Ziel ist, durch entsprechende Forderungen an Politiker die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft zu verbessern und damit die Zukunft des Staats zu sichern (der TV berichtete). "In anderen europäischen Ländern ist es in den vergangenen Jahren gelungen, durch Reduzierung der schädlichen staatlichen Einflüsse die Wirtschaft wieder zu beleben", sagt Projektleiter Reiner Hoffmann. "Das wird auch in Deutschland funktionieren, wenn wir es konsequent angehen." Die Arbeitsgruppe organisiert eine öffentliche Veranstaltung mit einem Vortrag zu diesem Thema. Anschließend besteht im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft die Möglichkeit, konstruktive Vorschläge einzubringen. Eingeladen sind Gewerbetreibende, Bürgermeister, Politiker und alle interessierten Bürger. Die Veranstaltung beginnt am Montag, 6. März, um 18 Uhr im NH-Hotel in Trier, Zurmaiener Straße 64, am Verteilerring Nord. Anmeldung bei Reiner Hoffmann, Telefon 06563/960196, Fax 06563/960195, E-Mail rwh@m2m.de.

Mehr von Volksfreund