1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Küblböck? - Ausverkauft!

Küblböck? - Ausverkauft!

PRÜM. Der Countdown läuft. RTL-Superstar Daniel Küblböck gastiert heute um 19 Uhr in der Wandalbert-Hauptschule in Prüm. Dort liest er - vom TV präsentiert - aus seiner Autobiografie "Ich lebe meine Töne".

Josef Zierden meldet volles Haus. Für die Autorenlesung mit dem Eggenfeldener Sänger Daniel Küblböck sind alle Karten verkauft. Und trotzdem lohnt sich unter Umständen der Gang zur Abendkasse. Für den Fall, dass kurzfristig Tickets zurückgegeben werden, könnte noch ein kleines Kontingent zur Verfügung stehen. Was Eifel-Literatur-"Papst" Josef Zierden in den vergangenen Tagen derweil mehr beschäftigt hat als der Kartenverkauf, waren Fragen des Ablaufs und der Sicherheit. Das "Phänomen Küblböck" wird schließlich allein rund 600 Gäste von außerhalb in die Abteistadt locken. Etliche haben bereits seit Donnerstag Quartier bezogen. Besonders vor den hart gesottenen "Faniels" muss der Sänger geschützt werden. Ein fünfköpfiges Security-Team, das zur Zeit auch bei der Trierer Landesgartenschau im Einsatz ist, wird Daniel Küblböck ebenso begleiten wie drei weitere Sicherheitsleute aus dem eigenen Management.Gigantischer Medienrummel

Dass für derlei Veranstaltungen falsche Fährten gelegt werden, ist im Show-Business inzwischen die Regel. Außer Josef Zierden weiß niemand, wo Küblböck untergebracht ist. Sicher ist nur eines: Unter "Küblböck" ist in der Region Trier kein Zimmer wirklich gebucht. Der Grund: Seit einigen Tagen sind einige Fans bereits auf Spurensuche, um Tuchfühlung mit ihrem Star aufzunehmen. Der Medienrummel um Daniel Küblböck wird derweil auch in Prüm gigantisch sein. Unter anderem sind der Südwestrundfunk und der Mitteldeutsche Rundfunk mit von der Partie, zudem haben sich zahlreiche Journalisten aus ganz Deutschland akkreditieren lassen. Zierden: "Die Organisation für Veranstaltungen mit Walter Kempowski, Elke Heidenreich oder Siegfried Lenz sind dagegen vollkommen unproblematisch." In der Tat: Küblböck-Fans sind anders gestrickt. Als Josef Zierden einem weiblichen "Faniel" zusagen konnte, das sie noch eine Karte kaufen könne, kreischte sie ins Telefon. Wie Zierden aus eigener Erfahrung weiß, pflegen die Anhänger Martin Walsers und Bodo Kirchoffs ihre Freude für gewöhnlich auf andere Weise kundzutun. Der Chef des Eifel-Literatur-Büros weiß auch, dass nicht alle wegen der Lesung Daniel Küblböck sehen möchten. "Der könnte manchen auch ein Stück Käse-Sahne-Torte voressen."Backstagekarten-Gewinner aus ganz Deutschland

Im Rückblick auf die Entstehung gerät Josef Zierden (im positiven Sinn) ans Philosophieren: "Ich lobe mir die Naivität des Anfangs", sagt er; und dies besonders deshalb, weil ihm die Kompliziertheit und der Aufwand der Veranstaltung nicht bewusst gewesen seien. Nicht nur rund 800 Küblböck-Fans freuen sich auf die etwas andere Lesung; auch Josef Zierden sieht ihr mit Spannung entgegen. Grund zur besonderen Freude haben derweil schon jetzt fünf Fans, die Backstage-Karten gewonnen haben: Regina Kronenburg reist aus Norden/Ostfriesland an, Rita Schmidt aus München und Ina Sunkel-Hummel aus Pirmasens. Nicht ganz so weit haben es Stephanie Fleck aus Schwirzheim und Nicole Wio aus Prüm, um ihren Daniel heute Abend hautnah zu erleben. Zehn weitere Backstage-Karten werden übrigens kurz vor Veranstaltungsbeginn von Daniel Küblböck selbst gezogen.