Künstler in Welchenhausen meißeln sich ins Finale

Bildhauer-Symposium im Dreiländereck : Staubiger Endspurt im Ourtal

Fast vier Wochen lang haben die neun Künstler aus drei Ländern beim Symposium in Welchenhausen an ihren Skulpturen gearbeitet. Am Samstag steht die Abschlussfeier an.

(fpl) Ein dicker Brocken Arbeit liegt hinter ihnen, oft in sengender Sommerhitze – und noch sind sie nicht ganz fertig, die neun Künstler, die seit dreieinhalb Wochen in Welchenhausen das Bildhauer-Symposium bestreiten (der TV berichtete).

Foto: Fritz-Peter Linden
Foto: Fritz-Peter Linden
Foto: Fritz-Peter Linden

Aber sie sind mit ihrer Arbeit schon weit vorangekommen. Den Skulpturen sieht man bereits deutlich an, wie sie am Ende aussehen werden. Bis Freitag, 9. August, kann man den drei Frauen und sechs Männern noch auf dem Platz an der Ourbrücke zuschauen – und am Samstag, 10. August, wird der Abschluss gefeiert. Beginn ist um 11 Uhr. Mit Musik, Essen und Getränken. Der ganze Staub muss ja weggespült werden. Foto: Fritz-Peter Linden

Mehr von Volksfreund