Kultur auf närrische Art

Prinzenproklamation in Arzfeld: Prinz Peter I. (Theis), Prinzessin Maria I. und Page Thomas (Weyres) führen 2008 die Arzfelder Jecken an. Alois Barthel wurde am Samstag mit dem Orden des Arzfelder Culturvereins ACV ausgezeichnet.

Arzfeld. (lk) In Arzfeld gibt es zum Auftakt des Karnevals immer gleich zwei Überraschungen. Es geht um die Personenfragen: Wer wird Prinz, Prinzessin sowie Page, und wer erhält den Culturorden für außerordentliches Engagement im Dienste der Ortsgemeinde. Dabei ist es strittig, welche Frage bei den Arzfelder Jecken mit mehr Spannung erwartet wird. Fest steht, dass die Verleihung des Culturordens eine Besonderheit des Arzfelder Karnevals ist.Das liegt daran, dass in der Westeifelgemeinde der ACV seit 1982 den Karneval organisiert, und der hat sich die Pflege der Kultur zu allen "fünf Jahreszeiten" auf die Fahnen geschrieben. Der Höhepunkt der Vereinsaktivität ist aber immer noch der Karneval. Dann wird zur Prinzenproklamation stets eine Person ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise verdient gemacht hat.In diesem Jahr erhielt Alois Barthel den Culturorden. Barthel hat sich durch vielseitige Arbeit in der Ortsgemeinde und für soziale Zwecke über die Ortsgrenzen hinaus eingebracht. Im Dorf ist Barthel jedem Kind bekannt, denn seit 51 Jahren ist er der Nikolaus in Arzfeld. Engagierter Ordensträger

Die daraus entstehenden Einnahmen spendet Barthel an soziale Organisationen, die sich für den Schutz von Kindern einsetzen. Außerdem ist Barthel im Kirchenchor aktiv sowie in der Verwaltung der Pfarrei und im Arzfelder Karneval. Seit mehr als 30 Jahren setzt sich Barthel für den Erhalt der Arzfelder Bergkapelle ein und trägt zur Verschönerung des Dorfbilds bei, indem er für die Bepflanzung an der Arzfelder Pfarrkirche sorgt. Ortsbürgermeister Alfons Kockelmann sowie der Präsident des ACV, Lambert Kops, dankten dem Preisträger und überreichten ihm Orden und Urkunde. Barthel war von der Ehrung sichtlich überrascht und dankte für die Anerkennung.Mit Spannung erwartet wurde auch, wer die Arzfelder Narren in der Session 2008 anführen würde. Feierlich inthronisiert wurden Prinz Peter I., Heizungsbauer aus Olmscheid, mit seiner Gattin Maria I., die Köchin an einer Prümer Schule ist, sowie Page Thomas. Nach der Übergabe von Schlüssel und Zepter stellten die Regenten ein Punkteprogramm ihrer Herrschaft vor: "Die Sperrstunde ist aufgehoben, nun wollen wir grenzenlos toben", rief das Prinzenpaar aus und erklärte närrische Veranstaltungen zur Pflicht. Natürlich auch im närrischen Programm: der Karnevalsumzug, zu dem schon jetzt viele Wagen und Fußgruppen geladen sind.Es wirkten mit: ACV "Blue Dancer", Garde Wißmannsdorf, die Showtanzgruppe Arzfeld, "Mallorca-Ladies und Boy", Garde Waxweiler, Christiane Streit sowie Gisela Zender und Renate Peters.