1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kulturgemeinschaft Bitburg geht kreativ durch die Krise

Freizeit : Wohnzimmerkonzerte aus Scheune in Wiersdorf und Beda-Haus in Bitburg

Der Kulturgemeinschaft Bitburg ging es nicht besser als anderen Kulturträgern. Durch Corona mussten viele  Veranstaltungen, die für die nächsten Monate geplant sind, abgesagt oder auf ein späteres Datum verschoben werden.

Daher kam den Machern eine Idee: Warum nicht zu Onlinekonzerten einladen? Also plante man — mit Unterstützung der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung  — eine kleine digitale Konzert-Reihe unter dem Titel „Musik an de Stuuv“ mit heimischen Bands und Solokünstlern, die gerne bereit waren, wochenweise per Livestream viele an ihrer Musik teilhaben zu lassen. Und das kostenlos. Man braucht also für die Wohnzimmer-Konzerte nur einen Computer, Internet und ein bisschen Zeit zum Zuhören und Genießen.

Und falls man am Samstagabend keine Zeit hat, kein Problem: Bei YouTube wird das Konzert eingestellt – für alle, die dieses Konzert zu einem anderen Termin oder mehrmals anschauen wollen.

 Und hierher kommt das erste Konzert: aus einer Scheune in Biersdorf.
Und hierher kommt das erste Konzert: aus einer Scheune in Biersdorf. Foto: tv/Kulturgemeinschaft

Bleibt nur noch eine Frage: Wo spielen die Bands denn? Das verrät Ute Gerten von der Kulturgemeinschaft: „Die ersten beiden Konzerte kommen aus einer Scheune in Wiersdorf, die anderen beiden aus dem Haus Beda.“ Und sie verrät noch etwas: Die Musiker hätten schon bei den Proben viel Spaß gehabt. Wen  wundert’s? Nach all den ausgefallenen Konzerten im vergangenen Jahr.