1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kunstvolle Geschichten aus dem Amt

Kunstvolle Geschichten aus dem Amt

DAUN/GEROLSTEIN. Franz Josef Ferber aus Daun hat ein neues Buch unter dem Titel "Aus dem Leben eines Amtsschreibers" geschrieben. Es wurde illustriert von Kunstmaler Walter Wilde aus Daun-Waldkönigen. Am 14. Oktober wird das Buch in Gerolstein vorgestellt; gleichzeitig wird die Ausstellung "Aquarellpoesie" von Walter Wilde eröffnet.

In Franz Josef Ferbers Buch geht es um Begegnungen, Erlebnisse und Schicksale aus seiner 45 Jahre umfassenden Dienstzeit beim Landratsamt, der heutigen Kreisverwaltung Daun. Im ersten Teil steht das Fürsorgeamt im Mittelpunkt, Ferbers Ressort über drei Jahrzehnte. Ganz anders seien die Geschichten des zweiten Teils, verrät der pensionierte, 70-jährige Autor. Darin gehe es um Geschichten rund um die Schulen in der Trägerschaft des Kreises Daun und den vielfältigen Bereich der Kultur. Mit dem Band "Aus dem Leben eines Amtsschreibers" legt Franz Josef Ferber sein fünftes Buch vor. Das Besondere an dem neuen Buch seien die Illustrationen seines Freundes, "des bekannten, professionellen Kunstmalers" Walter Wilde, sagt Ferber. Auch Freunde kommen zu Wort

Passend zu den Erzählungen hat der aus Russland stammende Künstler 40 Aquarellzeichnungen geschaffen - Szenen aus der Amtsstube Ferbers oder den Wohnstuben seiner Klienten. Es kommen in Wort und Bild auch gemeinsame Freunde des Autors und des Illustrators vor, etwa die verstorbenen Eifelmaler Peter Otten und Adolf Molitor. Am Freitag, 14. Oktober, wird um 18 Uhr in der Gerolsteiner Hauptstelle der Volksbank Eifel Mitte, Sarresdorfer Straße 4, das Buch von Franz Josef Ferber vorgestellt, und es wird die Ausstellung "Aquarellpoesie" mit Bildern von Walter Wilde eröffnet. Rektor a.D. Josef Simons führt in die Neuerscheinung und die Kunstausstellung ein, Franz Josef Ferber liest Kostproben. Die Kunstausstellung ist bis zum 4. November während der Schalterstunden zu sehen.