1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kyllburger sagen „Adventlichen Stiftsberg“ ab

Weiterer Weihnachtsmarkt fällt Corona zum Opfer : Kyllburger sagen „Adventlichen Stiftsberg“ ab

Absagen wegen Corona: Jetzt wird auch der „Adventliche Stiftsberg“ ausfallen.

Auch auf dem Stiftsberg wird es in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt geben. Der Förderverein „Freunde der Kyllburger Stiftskirche“ hat bei einer Vorstandssitzung beschlossen, den „Adventlichen Stiftsberg“ ausfallen zu lassen.

Grund war laut Pfarrer Klaus Bender, wenig überraschend, die Corona-Pandemie: „Im Kreuzgang wird es mit den Ständen und Besuchern zu eng — das können und wollen wir nicht verantworten.“ Auch gehe bei Einhaltung der Maskenpflicht und Abstandsregeln die Atmosphäre verloren.

Ganz auf weihnachtliche Veranstaltungen verzichten wollen die Kyllburger trotzdem nicht, sagt Bender. Als Ersatz für den Weihnachtsmarkt plane der Förderverein, am dritten Advent ein kleines Konzert zu organisieren: „Da lässt sich die Gästezahl besser begrenzen, und die Regeln einhalten.“ Nähere Infos dazu sollen in Kürze folgen.

Zuvor hatte bereits der Gewerbeverein Dudeldorf angekündigt, den traditionellen Weihnachtsmarkt wegen der Pandemie abzublasen. Für die Adventliche Burgstraße in Oberkail und den Weihnachtsmarkt in Bitburg stehen noch Entscheidungen aus.