Ländliches Leben in der Eifel: Buch zeigt alte Fotos

Ländliches Leben in der Eifel: Buch zeigt alte Fotos

"Ländliches Leben in der Eifel" lautet der Titel eines neuen Buchs von Joachim Schröder. Darin geht es um das Leben früher in den Eifeldörfern, das aus weit mehr als den täglichen Pflichten bestand.


Brauchtumspflege, eine Vielzahl von Festen und die Zeit zum Reden auf der Hofbank gehörten untrennbar zum bäuerlichen Alltag. Joachim Schröder lädt mit über 160 Aufnahmen aus Privatarchiven und dem Nachlass des Fotokünstlers Fredy Lange ins Eifeldorf ein. Der Leser schaut den Bauern rund um Prüm, Bitburg, Daun, Gerolstein, Manderscheid, Mayen und Wittlich bei der Feldarbeit über die Schulter. Er erlebt mit, wie gepflügt, geerntet, der Garten bestellt und das Haus eingerichtet wurde. Schröder erinnert an längst vergessene Berufe wie Wagner, Kesselflicker und Feldhüter und zeigt die Frauen, die in Melkkammer, Butterküche, Waschraum, Hausgarten, bei der Kindererziehung und Pflege alter Menschen unentbehrlich waren.
Das Buch ist in allen Buchläden und beim Autor erhältlich. red